Was ist Glamping?

Neben dem sehr bekannten Camping hört man in letzter Zeit immer öfters über die Urlaubsart Glamping. Doch Was ist Glamping eigentlich?

Der Begriff Glamping setzt sich aus den zwei englischen Wörtern glamour (glamourös, oder Glanz) und Camping (Zelten) zusammen. Beim Glamping wird versucht, die Vorteile des Camping wie zum Beispiel die Nähe zur Natur, beizubehalten, und Nachteile wie fehlender Komfort zu eliminieren.

Oft habe ich schon vom Glamping gehört und konnte das Thema auch einigermaßen zuordnen. Was genau sich dahinter verbirgt, war mir aber nicht komplett bewusst. Deswegen habe ich mich für diesen Artikel gefragt: Was ist Glamping?

Dieser Artikel befasst sich noch ausführlicher mit der Frage, was Glamping eigentlich ist, und vor allen, welche Vorteile es bietet. Wenn ihr generell Interesse an Camping habt, schaut euch hier mal um. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht.

Was ist Glamping? Welche Vorteile bietet es?

Was ist Glamping? Dieses Bild zeigt eine Glamping-Möglichkeit

Unter freiem Sternenhimmel schlafen, den See zu Füßen haben und den Alltag hinter sich lassen. Wer auf der Suche nach einem Urlaub weg von Großstädten und nah an der Natur ist hat sicher schon einmal sein Zelt auf einem Zeltplatz aufgeschlagen und die Abgeschiedenheit genossen. Camping ist für viele eine gute Alternative zu Hotels oder Ferienwohnungen um sich von seinem Alltag zu entfernen und Ruhe zu finden.

Dabei kann der Urlaub entweder ohne große Planung einfach angetreten, und der Zeltplatz dann spontan vor Ort ausgewählt werden, oder man informiert sich bereits zu Hause über mögliche Ziele.
Doch auch bei einer spontanen Entscheidung für einen Campingplatz müssen vor dem Antritt der Reise Vorbereitungen getroffen werden.
Die Campingutensilien wie Zelt, Schlafsack, Campingkocher, Campingtische und auch Stühle müssen gekauft und im Auto verstaut werden. Doch damit ist es noch nicht genug, denn die ganzen Gegenstände müssen nach Ankunft auf dem Campingplatz wieder ausgepackt, die Zelte aufgebaut und erst mal eine Umgebung geschaffen werden, in der man sich die nächsten Tage auch wohlfühlen kann.
Es ist also durchaus nachvollziehbar, dass viele vorm Zelten eher zurückschrecken, da solch ein Aufwand für Sie nicht in einen Urlaub, der der Entspannung dienen soll, gehört.

Wald

Wer jedoch Wert auf die Vorteile des Camping, wie die Nähe zur Natur, oder das Gemeinschaftsgefühl auf einem Campingplatz legt, und gleichzeitig sich den Stress der Vorbereitung und der Beschaffung der Campingutensilien ersparen möchte, sollte sich mal etwas genauer mit dem Thema Glamping auseinandersetzen.
In diesem Artikel zeige ich euch, was sich genau hinter Glamping verbirgt, auf welche Vorteile und Nachteile ihr euch einstellen könnt und wie ein Glamping-Urlaub aussehen kann.

Alles ist bereits vorbereitet

Wer im Urlaub zelten geht, entscheidet sich in der Regel ganz bewusst dafür auf Annehmlichkeiten wie ein Hotel oder eine Ferienwohnung zu verzichten. Im Gegenzug verbringt man seinen Urlaub näher an der Natur und schafft es so, seinem bekannten Alltag zu entfliehen.
Während beim Campen die Ausrüstung selber besorgt, das Zelt selber aufgebaut und zentrale Sanitäranlagen verwendet werden, kann auf viele dieser Kostenfaktoren oder Unannehmlichkeiten beim Glamping verzichtet werden.
Meistens wird bereits eine fertige Unterkunft einfach nur bezogen. Der große Unterschied zu einem gewöhnlichen Ferienhaus besteht dabei darin, dass die Glamping-Unterkunft oft in ausgefallenen Gegenden, nah an der Natur, oder auch einbezogen in einen normalen Campingplatzbetrieb aufgestellt ist.

Ausrüstung der Glamping-Unterkunft

Eine Glamping-Unterkunfte ist auch größtenteils bereits mit Annehmlichkeiten ausgerüstet. Zum Beispiel findet man oft einem Stromanschluss, eine Küchenzeile inklusive Töpfe, Pfannen und Geschirr, ein eigenes Badezimmer sowie vollwertige Betten vor.
Trotz der Ausstattung, die schon an ein Hotel erinnert, muss auf einen Aspekt des Campings nicht verzichtet werden: Die Nähe zur Natur. Die Glamping-Hütte ist oft abseits von Städte, ähnlich wie Campingplätze, errichtet.
Manchmal befinden sich die Unterkünfte sogar auf Campingplätzen, wodurch man nicht mal auf den besonderen Campingplatz-Flair verzichten muss.

Sofern euch bisher also der Aufwand, egal ob finanziell, als auch in Sachen Arbeit, oder sogar ein fehlendes gemütliches Bett vom Camping abgehalten hat, könnte Glamping genau das Richtige für ihren nächsten Urlaub sein.

Wenn ihr einen Überblick über die Kosten von Glamping haben wollt, schaut euch doch mal den Artikel >>Was kostet Glamping?<< an!

Vorteile von Glamping

Beim Glamping wird versucht, die Vorteile von Camping zu bewahren, während die als Nachteil empfundenen Aspekte beseitigt werden. Die für mich wichtigsten Vorteile habe ich euch hier einmal aufgelistet:

Vorteil 1: Ihr müsst weniger Campingutensilien kaufen

Viel Campingausrüstung findet ihr bereits in der Unterkunft vor

So einfach und spontan Zelten auch wirken mag, jeder der bereits einen Campingurlaub gemacht hat weiß, dass der Aufwand für die Vorbereitung eines Campingurlaubs riesig ist. Noch schlimmer wird es, wenn man das erste mal Zelten fährt, denn dann müsst ihr euch Gedanken machen, was ihr alles an Ausrüstung benötigt.
Welches Zelt in welcher Größe wollt ihr kaufen? Welches Kochset ist das passende? Welchen Schlafsack für welche Temperaturen ist am besten geeignet?

Da die Glamping-Unterkünfte in den meisten Fällen bereits sehr gut ausgestattet sind, braucht ihr euch in dem Punkt nicht viele Gedanken machen. Ihr könnt fertig installierte Küchen inklusive Geschirr und Besteck verwenden, das bereits vorhandene Bett nutzen und ein Zelt benötigt ihr auch nicht mehr.
Das reduziert nicht nur die Kosten für die Anschaffung von Campingutensilien, sondern spart auch viel Aufwand für das Bepacken und das Entleeren des Autos.

Vorteil 2: Ihr braucht nicht ein einem Schlafsack / auf einer Isomatte schlafen

Auf Schlafsack und Isomatte könnt ihr beim Glamping verzichten

Für viele Camper gehört das Schlafen in einem Schlafsack und auf einer Isomatte einfach mit zum Campingurlaub dazu. Während sich der eigene Rücken in jungen Jahren jedoch eher an das Schlafen auf dem Boden gewöhnen, und mit dem Harten Boden umgehen kann, wird das im fortgeschrittenen Alter immer schwieriger. Daher ist es nachvollziehbar, dass viele Urlauber das Campen meiden, um sich Rückenschmerzen, oder unruhige Nächte zu ersparen.

Solte das für euch der Hauptgrund gegen einen Campingurlaub sein, scheint Glamping genau das Richtige für euch zu sein, denn hier bezieht ihr eine eingerichtete Unterkunft mit einem vollwertigen Bett und müsst nicht auf dem Boden schlafen.

Vorteil 3: Die Nähe zur Natur

Die Nähe zur Natur ist auch beim Glamping ein wichtiger Faktor

Dem Alltag in der Stadt zu entkommen und nah an der Natur seine Zeit zu verbringen ist ein Grund dafür, dass es Jahr für Jahr viele Urlauber auf einen Campingplatz zieht. Saubere Luft, kristallklare Seen und weitreichende Bergpanoramen bieten ein Kontrastprogramm zu Häuserschluchten, Lärm und Autoabgase.
Ebenso wie beim Camping steht die Nähe zur Natur auch beim hier im Mittelpunkt. Die Glamping-Unterkünfte stehen oft im Grünen, an Seen oder in eigenen Glamping-Resorts.
Egal, in welcher naturbelassenen Umgebung ihr euren Urlaub verbringen wollt, findet ihr dort bestimmt auch eine Glamping-Unterkunft.

Vorteil 4: Ihr habt einen geringeren Aufwand bei der An- und Abreise

Auto mit Campingutensilien

Bevor ihr die Anreise an den Campingplatz antretet, muss überlegt werden, welche Campingutensilien alle für den Urlaub braucht, und diese dann im Auto verstaut werden.
Je nachdem, wo ihr euren Urlaub dann verbringen wollt, müsst ihr eine lange Anreise auf euch nehmen um dann nach der Ankunft erst einmal das Zelt aufzubauen, und das Auto zu entladen.
Nach dem Urlaub müsst ihr vor der Heimreise das Zelt dann wieder abbauen, das Auto beladen und zu Hause alles wieder verstauen.

Der Aufwand bleibt euch beim Glamping zwar nicht vollständig erspart, denn komplett ohne eigene Sachen reist ihr ja nicht an. Aber ihr müsst weniger Campingutensilien ein und wieder auspacken, denn in der Glamping-Unterkunft wird euch schon vieles zur Verfügung gestellt, was ihr vor Ort nutzen könnt.

Mehr Komfort durch Glamping

Glamping erfreut sich in letzter Zeit immer mehr Bekanntheit. Für viele wird der Campingurlaub nicht in Betracht gezogen, dann der Komfort nicht den eigenen Ansprüchen entspricht. In diesem Beispiel könnte Glamping eine sehr gute Alternative zum Camping sein. Preislich ist Glamping mit Camping nicht vergleichbar. Der Komfortgewinn scheint jedoch für viele Urlauber der ausschlaggebende Punkt zu sein, um sich für einen Glamping-Urlaub zu entscheiden.

Beispiele für Glamping Unterkünfte

Wenn du es bis hier her geschafft hast, scheint dein Interesse am Glamping geweckt zu sein. Als nächsten Schritt willst du dir jetzt vielleicht ein paar Glamping Unterkünfte raussuchen und den nächsten Urlaub planen.

Doch bevor du dich jetzt auf die Suche nach Glamping-Plätzen oder Glamping-Unterkünften machst, würde ich dir gerne >>3 außergewöhnliche Glamping Unterkünfte<< zeigen.

ampingch hoffe ich konnte dir das Thema etwas näher bringen und dass du jetzt auf die Frage „Was ist Glamping“ direkt eine Antwort parat hast.

Lass dich doch von mir inspirieren, und schau dir mal an, welche Arten von Unterkünften es so gibt und worauf du dich einstellen kannst.